Künstler/Innen

Helnwein Mercedes

Wien *1979

 
  • http://www.galerie-kaiblinger.at/kuenstlerinnen/helnwein-mercedes/girl-on-floor/
  • http://www.galerie-kaiblinger.at/kuenstlerinnen/helnwein-mercedes/pamela/
  • http://www.galerie-kaiblinger.at/kuenstlerinnen/helnwein-mercedes/the-neigbors-dream/
  • http://www.galerie-kaiblinger.at/kuenstlerinnen/helnwein-mercedes/girl-and-chair/
  • http://www.galerie-kaiblinger.at/kuenstlerinnen/helnwein-mercedes/close-up-i/
  • http://www.galerie-kaiblinger.at/kuenstlerinnen/helnwein-mercedes/close-up-ii/

Mercedes Helnwein wurde als Tochter des österreichischen Künstlers Gottfried Helnwein in Wien geboren. Sie lebte bis 1985 in Wien, danach übersiedelte sie mit ihrer Familie nach Deutschland. Seit 1997 lebt sie in Tipperary, Irland, und Downtown Los Angeles.

Mercedes Helnwein schrieb und zeichnete seit ihrer frühesten Jugend. Als sie 13 Jahre alt war, veröffentlichte die deutsche feministische Zeitschrift Emma ihren Comic „Die Männer schlagen zurück“. In ihrem bildnerischen Werk widmet sich Mercedes Helnwein in erster Linie der großformatigen Zeichnung mit Bleistift, Farbstift, Tusche und Pastell auf Papier. Sie arbeitet jedoch auch in Aquarell- und Öltechnik.

In ihren Videos verarbeitet sie ähnliche Themen wie in ihren Zeichnungen: Menschen in absurden und geheimnisvollen Situationen. 2004 gründete sie zusammen mit der amerikanischen Künstlerin Alex Prager den Verlag „Devil's Porchlight Press“. Nach mehreren Erzählungen und Kurzgeschichten erschien 2008 ihr Roman „The Potential Hazards of Hester Day“.

2010 erwarb Damien Hirst alle Arbeiten ihrer Ausstellung „Whistling Past the Graveyard“ in der A Gallery in London.