Kunstgrafik

Brandl Herbert

Graz *1959

Herbert Brandl, welcher als einer der international angesehensten Maler Österreichs und als Vertreter des Neo-Expressionismus gilt, beschäftigt sich mit einem in der Malerei fast schon verloren gegangenen Sujet: der Natur. Herbert Brandl malt sowohl abstrakt, als auch gegenständlich, mit Pinsel, Besen und Händen, rhythmisch, meist in Höchstgeschwindigkeit.

Herbert Brandl wurde 1959 in Graz geboren. Er studierte an der Hochschule für angewandte Kunst bei Herbert Tasquil und Peter Weibel. In den 1980er-Jahren erlebte er einen raschen Karrierestart, als Teil der damals hoch im Kurs stehenden "Neuen Wilden" sah er sich jedoch nie. Brandl nahm 1992 an der Documenta in Kassel teil und vertrat Österreich bei der Biennale in Venedig 2007.