Künstler/Innen

Kastner Erwin

Haag *1957

 
  • http://www.galerie-kaiblinger.at/kuenstlerinnen/kastner-erwin/toskana/
  • http://www.galerie-kaiblinger.at/kuenstlerinnen/kastner-erwin/arco/
  • http://www.galerie-kaiblinger.at/kuenstlerinnen/kastner-erwin/budapest/
  • http://www.galerie-kaiblinger.at/kuenstlerinnen/kastner-erwin/sternzeifische/
  • http://www.galerie-kaiblinger.at/kuenstlerinnen/kastner-erwin/boote/
  • http://www.galerie-kaiblinger.at/kuenstlerinnen/kastner-erwin/erdbeeren/

Transparenz und Leichtigkeit charakterisieren die architektonischen Darstellungen und Landschaften Erwin Kastners, dem Begründer des Spontan Realismus. Für den Künstler setzt die Aquarellmalerei Maßstäbe, die er auch in anderen Techniken erreichen möchte. Kastner arbeitet im Freien, unmittelbar vor dem Motiv. Wahrnehmung und bildnerische Umsetzung verlaufen hier zeitgleich.

Die Acrylarbeiten Kastners wirken ähnlich spontan wie die fast flüchtig skizzierten Aquarelle. Hier verläuft der Malprozess jedoch ganz anders. Die spontane Pinselzeichnung in Tusche aus unterschiedlichen Perspektiven bildet das Grundgerüst für das spätere Gemälde, dessen Dynamik der Farben sich völlig frei von den zeichnerischen Vorgaben zu entwickeln scheint und in Wechselwirkung mit der durch die Linien vorgegebenen Struktur steht.

Mit besonderer Hingabe hat sich Erwin Kastner in den letzten Jahren auch der Glaskunst gewidmet. In seiner Heimatstadt Haag ziert eine Brunnenskulptur aus Glas den Hauptplatz.