Künstler/Innen

Deix Manfred

St.Pölten *1949 - †2016 Wien

 
  • http://www.galerie-kaiblinger.at/kuenstlerinnen/deix-manfred/holiday-reisen/

Von Manfred Deix werden zur Zeit bei KAIBLINGER - Galerie & Kunsthandel KEINE Bilder zum Verkauf angeboten! - An einem Ankauf von Bildern von Manfred Deix sind wir jederzeit interessiert!

Manfred Deix war ein österreichischer Karikaturist, Grafiker und Cartoonist. Seit Anfang der 1970er erkundete er die Untiefen der österreichischen Seele und die Tabus der Gesellschaft in provozierenden Zeichnungen. Er übte unermüdlich Kritik an gesellschaftlichen Zwängen, Fremdenhass und Scheinheiligkeit.

Schon als Kind hatte Deix begonnen, Karikaturen zu zeichnen. Er ließ sich von Gästen im elterlichen Gasthaus, insbesondere von Bauern und Arbeitern, inspirieren. Trotz der damals schon anstößigen Bilder gab ihm sein Religionslehrer die Chance, seine ersten Cartoons in der wöchentlichen Niederösterreichischen Kirchenzeitung zu veröffentlichen.

1965 begann er ein Studium an der Höheren Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt in Wien, wo er gemeinsam mit Gottfried Helnwein, Josef Bramer und Bernhard Paul studierte. Nach zweieinhalb Jahren war die Ausbildung durch einen Verweis wegen Schulschwänzens beendet. 1968 schrieb er sich an der Akademie der Bildenden Künste ein. 1975 brach er das Studium ohne Abschluss ab.

Ab 1972 veröffentlichte Manfred Deix seine Blätter in verschiedenen Magazinen, wie Profil, Trend, Economy, und später im Stern, Der Spiegel, Pardon, Titanic und Playboy. Für die Zigarettenmarke Casablanca zeichnete er Werbeplakate. Von 1992 bis März 2015 veröffentlichte Deix jede Woche einen Cartoon im Nachrichtenmagazin News.

Deix wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Anlässlich seines 60. Geburtstags widmete ihm das Karikaturmuseum Krems eine Retrospektive.